Berufseinstieg im Versicherungsvertrieb

Mit dem Schulabschluss stellt sich für viele junge Erwachsene die Frage, welcher Beruf der richtige ist. Viele fühlen sich mit dieser Entscheidung angesichts der Vielzahl der Möglichkeiten überfordert. Das ergab die Studie „Traumjob Versicherungsvermittler“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov aus Köln. Dafür wurden im Juni 2015 mehr als 1.000 Schüler und Schulabgänger zwischen 16 und 25 Jahren befragt. Unter anderem auch zu ihren bevorzugten Berufsfeldern.

Berufseinstieg im Versicherungsvertrieb

Vertriebsinnendienst beliebter als Außendienst

Dabei ergab der Branchenvergleich, dass die Versicherer auf den ersten Blick nicht unbedingt zu den beliebtesten Arbeitgebern gehören. Nur knapp jeder Fünfte konnte sich demnach einen Berufseinstieg im Versicherungsvertrieb vorstellen. Wobei der Beruf des Versicherungsvermittlers für Männer deutlich attraktiver (23 Prozent) zu sein scheint als für Frauen (15 Prozent).

Konkret nach Beschäftigungsfeldern bei Versicherern befragt, zeigt sich, dass sich zumindest der Vertriebsinnendienst großer Beliebtheit erfreut. Fast die Hälfte (48 Prozent) der 16 bis 25 Jährigen gab an, eine Tätigkeit im Innendienst bei Versicherungsvermittlern als attraktiv einzuschätzen, während dies über den Außendienst lediglich 22 Prozent sagten.

Image des Arbeitgebers wichtig für Schulabgänger

Im Rahmen der Studie wurden die Schüler und Schulabgänger außerdem zu den Kriterien befragt, die bei der Auswahl des Arbeitgebers eine Rolle spielen. Die wichtigsten Faktoren sind demnach die Sicherheit des Arbeitsplatzes (89 Prozent), Nachhaltigkeit sowie gute Arbeitsbedingungen (89 Prozent). Dicht gefolgt von einer guten Work-Life-Balance mit 88 Prozent.

Darin unterscheiden sich die die potenziellen Versicherungsvermittler nicht von den anderen 16 bis 25 Jährigen. Allerdings zeigte die Studie, dass der Faktor Diversity bei Ersteren eine wichtigere Rolle spielt. Mit Kollegen aus verschiedenen Religionen, Kulturen und Nationalitäten zusammenzuarbeiten ist 61 Prozent der Befragten wichtig. Während dies in der Gesamtheit nur 50 Prozent sagten.

Berufseinstieg im Versicherungsvertrieb am liebsten bei bekannten Unternehmen

Darüber hinaus legen die potenziellen Versicherungsvermittler (68 Prozent) Wert darauf, bei einem bekannten Unternehmen mit einem guten Image zu arbeiten. Zu den bekanntesten Versicherern gehören für die Befragten die Allianz (87 Prozent), HUK-COBURG (80 Prozent), AXA (78 Prozent), ERGO (78 Prozent) und DEVK (73 Prozent). In Sachen Arbeitgeber-Attraktivität liegt ebenfalls die Allianz vorne, gefolgt von der HUK-COBURG und AXA.

Wenn es um die Bewerberansprache geht, bevorzugen die potenziellen Versicherungsvermittler Veranstaltungen in Bildungseinrichtungen (58 Prozent). 56 Prozent würden gern über Angebote für Praktika angesprochen werden. Auch die Karriere- und Ausbildungsseiten der einzelnen Unternehmen erfreuen sich großer Beliebtheit (57 Prozent), während die sozialen Netzwerke nur für 30 Prozent ein bevorzugter Anspracheweg sind.

21.07.2015

Bild: Pexels | pixabay.com

Siehe auch: Versicherungsbranche zahlt überdurchschnittliche Gehälter

Zurück