Fachwirt für Versicherungen und Finanzen – Karriereperspektiven

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen lohnt sich nicht nur im Hinblick auf das Gehalt. Auch in Bezug auf neue berufliche Perspektiven ist sie attraktiv. Denn sie bereitet direkt auf verantwortungsvolle Führungspositionen vor. Zu den Lehrinhalten gehören die Steuerung und Führung im Unternehmen, Marketing und der Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten. Darüberhinaus sind Personalführung, Qualifizierung und Kommunikation wesentliche Bestandteile. Ebenso wie Produkt-, Vertriebs- und Risikomanagement sowie Schaden- und Leistungsmanagement.

Fachwirt für Versicherungen und Finanzen

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Aufgabenbereiche

Zur Prüfung zugelassen werden all jene, die einen anerkannten Ausbildungsabschluss in der Versicherungswirtschaft oder eine vergleichbare Qualifikation nachweisen können. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung eröffnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außendienst. In den Aufgabenbereich des Fachwirtes für Versicherungen und Finanzen können Analysen und Bewertungen, Risikoanalysen, Bedarfsermittlungen und natürlich Führungsaufgaben fallen.

Einsatzgebiete eröffnen sich beispielsweise bei Versicherungsunternehmen, Banken oder Finanzdienstleistern. Im Innen- oder im Außendienst übernehmen Fachwirte Beratungs-, Sachbearbeiter- und Führungsaufgaben auf mittlerer Management- und Führungsebene. Je nach Berufserfahrung, Branche oder Region kann der Verdienst sehr unterschiedlich ausfallen. Das Einstiegsgehalt liegt bei einem ungefähren Jahresbruttogehalt von 30.000 Euro. Dabei kann es sich jedoch abhängig von der Spezialisierung noch erheblich steigern.

Fachwirt für Versicherungen und Finanzen als Sprungbrett in die Führungsetage

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen kann zudem als Sprungbrett für den Erwerb weiterer Qualifikationen genutzt werden. Beispielsweise über eine Ausbildung zum Ausbilder oder durch berufsbegleitende Spezialistenstudiengänge (DVA).

Zusätzlich gibt es durch den Abschluss als geprüfter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen die Möglichkeit eines Hochschulstudiums. Partner des Bildungsnetzwerkes Versicherungswirtschaft bieten berufsbegleitende Studiengänge mit versicherungsfachlichem Schwerpunkt in Zusammenarbeit mit öffentlichen Hochschulen an. Weiterführende Informationen zur Weiterbildung gibt es unter anderem auf den Seiten der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie auf den Seiten des Berufsbildungswerkes der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV e.V.).

Bild: Lupo | pixelio.de

Zurück