Führung aus dem Homeoffice – Tipps für Ihren Erfolg

Manche Unternehmen standen dem Thema Homeoffice bis vor kurzem mit großer Skepsis gegenüber, doch Überraschung. Die aktuelle Situation hat viele eines besseren belehrt und gezeigt: Es kann funktionieren. Aber wie verhält man sich als Führungskraft, wenn man nicht mit den Mitarbeitern im gleichen Büro sitzt? Welche Tipps und Tricks gibt es, um die Führung aus dem Homeoffice zu erleichtern?

Führung aus dem Homeoffice

Auf die Führungsqualitäten kommt es an

Wenn das Team nicht gemeinsam in einem Büro sitzt, sondern jeder einzeln im Homeoffice, vielleicht sogar in unterschiedlichen Städten – ist die Führung aus dem Homeoffice dann überhaupt möglich? Als Führungskraft können Sie bereits an dieser Stelle aufatmen, denn die Antwort lautet ganz klar: ja. Natürlich gilt es einiges zu beachten. Immerhin es ist für die meisten wohl eine neue Erfahrung, wenn das Team plötzlich dezentral abeitet. Gefragt sind nun insbesondere Ihre Führungsqualitäten und die Art und Weise, wie Sie mit der ungewohnten Situation umgehen.

Führung aus dem Homeoffice – mit Transparenz zum Ziel

Begriffe, die Ihnen als Führungskraft sicherlich schon in anderen Situationen immer mal wieder begegnet sind, sind Transparenz und Kommunikation. Beides ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Führung aus dem Homeoffice. Es ist wichtig, offen und ehrlich zu kommunizieren. Machen Sie Ihrem Team deutlich, dass die neue Form der Zusammenarbeit Probleme mit sich bringen wird, die Sie aber gemeinsam lösen können. Vor allem sollten Sie Ihre Mitarbeiter um Geduld bitten. Andererseits müssen Sie selbst geduldig sein, wenn mal etwas nicht ganz rund läuft.

Sicher kennen Sie das Sprichwort „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“. In Verbindung mit der Führung aus dem Homeoffice funktioniert das nicht so leicht. Wenn Sie bisher nach diesem Motto agiert haben, dann ist es nun an der Zeit, diese Verhaltensweise abzulegen. Denn Vertrauen ist die Grundlage dafür, dass die Führung aus dem Homeoffice funktioniert.

Feste Regeln und Termine für die Führung aus dem Homeoffice

Das Handwerkszeug, welches Ihnen bei der Führung aus dem Homeoffice zur Verfügung steht, unterscheidet sich nur wenig von dem, was Sie aus Ihrem Büroalltag kennen. Trotzdem gibt es ein paar Voraussetzungen, die Sie schaffen sollten, um als Führungskraft aus dem Homeoffice Erfolg zu haben:

  • feste Regeln für Sie und Ihre Mitarbeiter für das Arbeiten aus dem Homeoffice
  • festgelegte Termine für Online-Meetings mit dem gesamten Team
  • persönliche Einzelgespräche (Telefonate oder Videocalls) mit allen Teammitgliedern nach vorheriger Absprache
  • gemeinsames Arbeiten an Dokumenten, auf die das ganze Team Zugriff hat
  • ein Extratipp ist die Nutzung von Projektmanagement Software, damit nicht nur Sie als Chef den Status einsehen können, sondern auch das Team weiß, was die Kollegen machen

Erreichbarkeit als Führungskraft

Als Führungskraft ist es immer schwer, für die Mitarbeiter überall und jederzeit erreichbar zu sein. Während das im Büroalltag noch machbar ist, weil die Mitarbeiter Sie zumindest sehen und gelegentlich auf dem Flur ansprechen können, geht das im Homeoffice in dieser Form natürlich nicht. Stellen Sie daher sicher, dass Sie für Ihr Team trotz Homeoffice erreichbar bleiben. Kommunizieren Sie dies auch an Ihre Mitarbeiter. Mit diesen Tipps sind Sie auf einem guten Weg, um die Führung im Homeoffice erfolgreich zu meistern.

Beitragsbild: Adobe Stock // stokkete

Zurück