Karriere im Vertrieb
  • Work-Life-Balance

Work-Life-Balance im Vertrieb

Work-Life-Balance ist eines der It-Themen seit einigen Jahren in der heutigen Arbeitswelt. Wieso? Weil unsere Generation angeblich zu viel arbeitet und zu wenig Zeit für das eigene Privatleben hat. Doch was bedeutet Work-Life-Balance eigentlich? Woran liegt es, dass dieses Thema in den vergangenen Jahren überhaupt so unglaublich wichtig geworden ist?

Definition Work-Life-Balance

Bei dem Begriff Work-Life-Balance geht es um die Ausgewogenheit von Arbeits- und Privatleben. Hierbei geht es darum, dass zwischen dem Arbeits- und Privatleben einer Person das Gleichgewicht gehalten werden soll, beziehungsweise eine gute Balance zwischen beiden Bereichen vorherrscht. Der Begriff stammt aus dem Englischen.

Warum ist die Work-Life-Balance heute immer wichtiger?

Das Thema Work-Life-Balance ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Warum? Meiner Meinung nach hängt dies ganz stark mit dem Thema Digitalisierung zusammen. In der heutigen Zeit ist das Internet aus der Arbeitswelt kaum noch wegzudenken. Für die Arbeitnehmer bedeutet dies jedoch gleichzeitig, dass sie rund um die Uhr Zugang zu arbeitsrelevanten Themen haben. Auch im Vertrieb ist dies ein Thema. Wer hat nicht nach dem Feierabend noch einmal schnell seine Mails gecheckt? Nur noch schnell die Präsentation fertigmachen, eine Mail versenden, die Updates auf der Homepage checken… Die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmen in vielen Fällen mehr und mehr. Daher stellt sich natürlich die Frage, wie die Work-Life-Balance optimal geregelt und auch gehalten werden kann.

Optimale Work-Life-Balance

Für jeden ist das optimale Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben ein anderes. In den meisten Fällen hängt dies auch mit der eigenen Lebenssituation zusammen. Wir wichtig sind einem selbst Hobbies, Partner, Familie etc? Daher gibt es auch keine generelle Lösung, wenn es darum geht, die optimale Work-Life-Balance für alle Mitarbeiter zu gewährleisten. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die jeder selbst beeinflussen kann und auch Angebote vom Arbeitgeber, die dem Arbeitnehmer die Herstellung des gewünschten Gleichgewichts ermöglichen.

Was Arbeitgeber tun können:

  • Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Unterstützungsangebot beim Thema Familie
  • betriebliche Kinderbetreuung
  • betriebliche Fitness- und/oder Sportangebote

Was Arbeitnehmer selbst tun können:

Vor allem im Vertrieb ist ein hohes Maß an Leistungsorientierung vorausgesetzt. Genau deshalb ist es für die Arbeitnehmer besonders wichtig, neben dem Arbeitsleben ausreichende Erholungsphasen zu haben. Wichtig ist hierbei vor allem, dass dies den betroffenen Arbeitnehmern auch bewusst ist. In erster Linie sollte man auf sich selbst achten. Daher ist es wichtig, sich Gedanken zu machen, in welcher Art und Weise Erholungsphasen für einen selbst realisiert werden können. Hierfür müssen die Arbeitnehmer sich selbst Freiräume schaffen. Wenn diese Freiräume aufgrund von Arbeitsaufwand oder Arbeitszeiten nicht geschaffen werden können, dann sollte auch nicht gezögert werden: Sprecht mit euren Vorgesetzten! Macht Vorschläge und liefert Ideen, wie das Thema Work-Life-Balance in eurem Unternehmen einen höheren Stellenwert bekommen kann!

Titelbild: fotolia.com; m.martins