Lifestyle

Sportlich im Vertrieb

Fitness, gesunde Ernährung und ein gesunder Lifestyle sind Themen, die heute viele Menschen beschäftigen. Nicht ohne Grund, wie wir finden. Unabhängig von dem eigenen Körpergewicht fördert es die eigene Leistung in vielerlei Hinsicht, wenn man „Ja“ zum Sport sagt. Wichtig hierbei ist natürlich, dassdie sportlichen Aktivitäten sich in den Alltag integrieren lassen und zu einem passen. Nicht jeder von uns hat ausreichend Zeit und Lust nach einem 10-Stunden-Tag im Büro oder im Außendienst noch ins Fitnessstudio zu gehen. Wie lassen sich Job, Freizeit und Fitness nun also vereinen? Muss ich als Außendienstler überhaupt zusätzlich Sport machen, wenn ich sowieso viel unterwegs bin? Gibt es Möglichkeiten, die eigene Fitness zu steigern, ohne dafür viel zusätzliche Zeit aufzuwenden?

Neben dem Wann zählt auch das Was!

Zuerst einmal ist es wichtig, sich selbst zu überlegen, was man möchte. Geht es um Gewichtsabnahme? Geht es um Gewichtszunahme? Geht es um Muskelaufbau? Geht es um generelle Fitness? Oder soll mit dem Sport gesundheitlichen Problemen entgegengewirkt werden? Wenn das Ziel bekannt ist, dann kommt der nächste Schritt: was passt zu mir? Beim Sport ist es durchaus wichtig, nicht einfach irgendetwas zu machen, weil man es muss, sondern vielmehr eine Sportart zu finden, die einem Spaß macht. Auch für Sportmuffel gibt es mit Sicherheit Aktivitäten, die für Glücksgefühle sorgen. Das Angebot ist umfassend: angefangen beim klassischen Fitnessstudio, über Gymnastikübungen im Büro bis hin zu Teamsportarten wie Volleyball oder Badminton. Hier lassen sich sportliche Aktivität und Teambuilding sogar miteinander verbinden.

Doch wie geht sportlich, ohne ausreichend Zeit?

Der Job ist stressig und oft sitzt man bis abends noch im Büro oder im Auto? Der Alltag lässt sich je nach Beruf manchmal schwer planen? Wer nicht ausreichend Zeit für einen Verein oder ein Fitnessstudio hat, dem werden trotzdem im Alltag zahlreiche Möglichkeiten geboten. Wie wäre es zum Beispiel mit Treppenlaufen statt dem Aufzug? Wie wäre es mit ein paar einfachen Übungen im Büro, um eine Abwechslung vom langen Sitzen zu haben? Wie wäre der Arbeitsweg mit dem Fahrrad? Haben Kollegen nicht vielleicht auch Lust in der Mittagspause einen Spaziergang zum Restaurant zu machen? Dies sind nur einige von vielen Tipps, wie sich der Arbeitsalltag sportlich gestalten lässt.

Gemeinsam „sportlich aktiv“ fördert den Teamzusammenhalt

Generell gilt: es finden sich sicherlich ein paar Kollegen, die ähnliche Ziele haben. Wieso also nicht gemeinsam an einem Konzept arbeiten, wie der Alltag zusammen sportlicher gestaltet werden kann? Beim langsamen Joggen können auch arbeitsrelevante Themen besprochen werden. Bei Gymnastikübungen neben dem Schreibtisch gibt es sicherlich immer etwas zu lachen und bei einem gemeinsamen Arbeitsweg lässt sich Benzin sparen, wenn stattdessen einfach das Fahrrad aus dem Keller geholt wird.

Wie motiviert ihr euch? Was für sportliche Aktivitäten lassen sich in eurem Arbeitsalltag integrieren? Welche Tipps habt ihr für diejenigen, die sportlich aktiv werden wollen?

Titelbild: fotolia.com; JackF

2018-03-01T09:14:51+00:00 1. März 2018|Lifestyle|