saleslexikon

Account Supervisor

Zum wichtigen Unternehmensbereich des Kundenmanagements zählt das Stellenangebot für einen Account Supervisor – einen Kontaktgruppenleiter.

Der Account Supervisor ist Ansprechpartner und Koordinator der Account Manager eines Unternehmens. Er steuert die Kundenbeziehungen langfristig und teilt diese und neue Interessenten den einzelnen Vertriebsmitarbeitern persönlich zu.

Kundenmanagement bezeichnet in der Betriebswirtschaft ein Instrument für eine Organisation oder ein Wirtschaftsunternehmen, ihre Kundenorientierung zu verbessern. Hierbei ist die Zielsetzung eine konsequent kundenorientierte Ausrichtung des Unternehmens, die Stabilisierung eventuell bereits gefährdeter Kundenbeziehungen oder die angestrebte Erhöhung der Bindung zum Kunden. Das Interesse an der Steigerung der Kundenbindung stützt sich dabei auf die Erkenntnis, dass es für ein Unternehmen einfacher, billiger und lukrativer ist, bestehende Kunden zu halten, als beständig neue zu akquirieren.

Aufgaben des Account Supervisors

Der Job des Account Supervisors / des Kontaktgruppenleiters ist es, mit dieser grundlegend kundenorientierten Zielsetzung den Einsatz der Account Manager zu koordinieren und langfristig zu planen. Über diese findet auch der Rücklauf wichtiger Kundendaten statt. Der Account Supervisor erhält so einen direkten Eindruck des akquisitorischen Potenzials des Unternehmens.

Die Verwertung dieser Erkenntnisse und Erfahrungen für die Planung, Produktion und Vermarktung zukünftiger Produkte und Dienstleistungen ist ein bedeutender Baustein des Kundenbeziehungsmanagements (Customer Relationship Management / kurz CRM). CRM unterstützt die Kommunikations- und Marketingprozesse mit verlässlichen Zahlen, um Beziehungen mit hohem Kundenwert herauszustellen (siehe auch: Key Account Management).

Bild: S. Hofschlaeger | pixelio.de

2017-01-10T15:40:08+00:00 24. Oktober 2016|saleslexikon|