saleslexikon

Einwand

Ein Einwand des Kunden kann vor oder nach einem Kauf stattfinden und ist Zeichen dafür, dass der Kunde noch Bedenken hat. Er zeigt Interesse, wobei er vom Produkt aber noch nicht restlos überzeugt ist. Ein Einwand ist für den Verkäufer als vorläufiges Nein des Kunden zu bewerten!

Einwandbehandlung im Verkauf

An diesem Punkt sollte stets die Einwandbehandlung des Verkäufers einsetzen, denn Kaufwiderstände können durch geschickte Argumentation und gutes Verhandlungsgeschick des Verkäufers (evtl. in Form von Zugeständnissen) überwunden werden.

Einwände wie ein zu hoher Preis oder eine zu lange Lieferzeit können sich nach Zugeständnissen von Seiten des Verkaufs aber auch rasch als Vorwände des Interessenten entpuppen, um den Verkauf nicht zu Stande kommen zu lassen.
Wenn ein Einwand nach dem Verkauf erhoben wird, so handelt es sich um eine Reklamation.

Bild:  S. Hofschlaeger | pixelio.de

2017-01-10T15:40:24+00:00 24. Oktober 2016|saleslexikon|