saleslexikon
  • Mann am Steuer eines Fahrzeugs.

Field Sales Manager

Der Field Sales Manager – auch Gebietsverkäufer – ist ein verantwortlicher Vertriebsmitarbeiter für ein festgelegtes Verkaufsgebiet, das zum Beispiel nach geographischen Gesichtspunkten bestimmt wird, um die Betreuung der Kunden vor Ort zu gewährleisten. Beim Stellenangebot eines Field Sales Managers / Gebietsverkäufers sucht das entsprechende Unternehmen einen Mitarbeiter, dessen Hauptaufgabe in der eigenverantwortlichen Akquise und Betreuung von Kunden eines bestimmten Gebietes besteht.

Der Field Sales Manager erhält vom Sales Coordinator und / oder Divisional Sales Manager seines Vertriebsbereiches die strategischen und die operativen Zielvorgaben für sein Gebiet. Durch die Zielformulierung soll die darauffolgende Planung erleichtert werden.

Umsetzung der Unternehmensziele und akquisitorisches Potenzial gewährleisten

In anderen Worten: eine Zielfestlegung setzt sich aus quantitativen Zahlenzielen und qualitativen Handlungsplänen zusammen. Dabei müssen die operativen Ziele sich den strategischen Zielen unterordnen.

Der Job des Field Sales Managers / Gebietsverkäufers besteht nun darin, die operativen Ziele in seinem Gebiet unter Berücksichtigung der langfristigen, strategischen Unternehmensziele im Einzelnen voll verantwortlich umzusetzen und für ein gutes akquisitorisches Potenzial zu sorgen. Dabei sollten die Ziele „SMART“ sein, d.h. specific = spezifisch, measurable = messbar, achievable = erreichbar, relevant = relevant und timed = terminiert. Im Einzelfall können strategische Unternehmensziele und kurzfristige, operative Ziele divergieren.

Hier ist es Aufgabe des Gebietsverkäufers eigenverantwortlich abzuwägen und einen Kompromiss zugunsten langfristiger Kundenbindung zu finden.

Bild: Solis Images/shutterstock.com

2017-06-06T15:41:26+00:00 24. Oktober 2016|saleslexikon|