Vertriebstrends

Lach doch mal!

Gehören Sie etwa zu den Leuten, die des Öfteren mal von ihren Mitmenschen ein „Lach doch mal!“ hören? Jetzt gibt es einen wirklich leckeren Grund, um zu Lächeln. Langnese geht im automatisierten Vertriebsweg neue Wege und installiert erstmals Automaten, die Eis verschenken. Verschenken? Nunja, nicht ganz. Aber mit Bargeld kommt man beim kuriosen Smile-O-Mat von Langnese nicht weiter. Alles was ein Eis kostet, ist ein nettes Lächeln.

Über eine integrierte Kamera erkennt der Smile-O-Mat das Gesicht des Benutzers und gleicht auf dem interaktiven Bildschirm ab, wie strahlend das Lächeln ist. Schlägt das „Smile-O-Meter“ voll aus, gibt es zur Belohnung ein Langnese-Eis nach Wahl. Bislang zauberte der Automat ein Lächeln auf die Gesichter der Berliner, Hamburger und Münchner. Weitere Städte und Termine werden jedoch in Kürze folgen. Über die Facebookseite des Unternehmens kann man auf dem Laufenden bleiben. Stefan Reicherstorfer von Langnese kommentiert die Aktion so: „Meistens sind es die kleinen Dinge, die uns glücklich machen – warum also nicht einfach ein Lächeln gegen ein Eis eintauschen? Wir freuen uns sehr auf die vielen glücklichen Gesichter vor dem Smile-O-Mat!“

Seine Premiere feierte der Langnese Smile-O-Mat bereits im vergangenen Sommer auf dem Internationalen Festival of Creativity in Cannes. Wer das Glück hat in Hamburg zu wohnen, kann den Smile-O-Mat in diesem Sommer auch bei einem Abstecher auf ein Eis im Hamburger Unilever-Haus besuchen.

Bildquelle: obs/Langnese

2016-10-24T13:20:50+00:00 24. Oktober 2016|Vertriebstrends|