Vertriebstrends

Vertrieb in Deutschland

Das Ansehen des Vertriebs ist in Deutschland höher als in jedem anderen Industrieland. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage bei Einkäufern. Mehrheitlich wird im Vertriebsbeauftragten der ebenbürtige Geschäftspartner gesehen, der nicht nur den eigenen, sondern auch den Interessen des Kunden verpflichtet ist.

Den internationalen Vergleich braucht der Vertrieb in Deutschland nicht zu scheuen, denn eine Umfrage bei 2.700 Einkäufern in 6 Ländern brachte bescheinigt ihm die besten Noten! Für fast 80 Prozent der befragten deutschen Einkäufer bieten Vertriebsbeauftragte ihnen genau die Unterstützung, die sie benötigen. Davon überzeugt, dass Vertriebsbeauftragte nur das Beste für sie wollen sind sogar zwei Drittel der deutschen Einkäufer!

Dies bringt eine entsprechende Steigerung des Ansehens mit sich. Über 80 Prozent der deutschen Einkäufer halten ihr Gegenüber vom Vertrieb für einen wirklichen Geschäftspartner. Die Frage „Wenn Sie im Vertrieb beschäftigt wären, wären Sie stolz darauf?“ beantworteten immerhin 40 Prozent der Einkäufer mit „Ja“. Vier von zehn befragten Einkäufern sind der Meinung, dass die Expertise der Vertriebsbeauftragten in den letzten fünf Jahren zugenommen hat

Einhergehend damit sind aber auch die Erwartungen an die Leistungen des Vertriebs gestiegen. Speziell in Deutschland äußersten 50 Prozent der befragten Einkäufer gestiegene Ansprüche. Dieser Meinung waren in den USA lediglich 28 Prozent der Befragten.

Was erwartet der Einkäufer?

Erfahrungsgemäß zählt für deutsche Einkäufer vor allem die Qualität der Beratung. Für 76 Prozent der Befragten rangiert die qualifizierte Beratung rund um Produkte und Dienstleistungen auch bei dieser Umfrage an erster Stelle, gefolgt von dem Wunsch nach Marktkenntnissen (58 Prozent). Obwohl es auch unerfüllte Erwartungen an der Vertrieb gab, so konnte er aber dennoch den hohen Ansprüchen zum großen Teil gerecht werden.

2016-10-24T09:12:37+00:00 24. Oktober 2016|Vertriebstrends|