Grüner und roter Pfeil

Bild: Rainer Sturm | pixelio.de

 

Quereinstieg im Vertrieb: Für wen sich der Einstieg lohnt

Warum auch Unternehmen profitieren

„Auch Quereinsteiger sind willkommen“ heißt es häufig in Stellenanzeigen. Und auch, wenn es sich vielleicht so anhören mag: Der Satz ist alles andere als eine Floskel. Manche Unternehmen bevorzugen heute sogar Bewerber, die sich beruflich neu orientieren wollen. Sie profitieren von der unkonventionellen Handlungs- oder Arbeitsweise, von der hohen Motivation und der Möglichkeit, neue Talente durch umfassende Weiterbildungsmaßnahmen langfristig an das Unternehmen zu binden. Ein Berufszweig, in dem Quereinsteiger in der Regel sehr willkommen sind, ist der Vertrieb.

Warum sind Quereinsteiger im Vertrieb willkommen?

Sucht ein Unternehmen beispielsweise nach einem Außendienstmitarbeiter im Bereich Medizintechnik, kommt es oft weniger auf die Erfahrung im Vertrieb an als vielmehr auf Begeisterungsfähigkeit, ausgeprägte kommunikative Eigenschaften oder die Fähigkeit an, auch mal „um die Ecke zu denken“.

Unternehmen profitieren insbesondere dann, wenn es sich um einen Quereinsteiger handelt, der branchenspezifisches Wissen mitbringt. Das können zum Beispiel jemand sein, der eine medizinisch-technische Ausbildung absolviert hat. In diesem Fall kann der Quereinsteiger seinen Kunden auf Augenhöhe begegnen, was langfristige Kundenbeziehungen begünstigen kann. Käufer und Verkäufer sprechen dann sozusagen die gleiche Sprache. Im Bereich Versicherungen oder Finanzen sind fachfremde Mitarbeiter außerdem gern gesehen, auch wenn dem Einstieg in der Regel umfangreiche Schulungen vorangehen, die den Quereinsteiger optimal auf seine neue Tätigkeit vorbereiten sollen.

Für wen lohnt sich der Quereinstieg im Vertrieb?

Ein beruflicher Neuanfang im Verkauf lohnt sich nicht nur für Hochschulabsolventen, sondern auch für jene mit einer abgeschlossenen Ausbildung. Darüber hinaus finden auch jene, die bereits jahrelange Berufserfahrung auf einem anderen Gebiet gesammelt haben, eine neue Perspektive im Vertrieb. Branchenspezifische Schnittmengen sind dabei die beste Voraussetzung, jedoch kein Muss, denn im sogenannten Training on the Job sowie Schulungen wird das erforderliche Wissen vermittelt.

Quereinsteiger im Vertrieb sollten daher immer eine hohe Eigenmotivation mitbringen und natürlich über eine hohe Lernbereitschaft verfügen.  Ein Einstieg im Vertrieb lohnt sich zudem, weil die Verdienstmöglichkeiten auch für Nichtakademiker überdurchschnittlich hoch sein können.

03.06.2014

Siehe auch: Bewerbung als Außendienstmitarbeiter - Tipps für Quereinsteiger

 

Empfehlen

 
später lesen
 

top jobs

Alle ansehen

Autor

Unsere Autoren

  • Stimmtrainerin Silke Volkmann
     

    Silke Volkmann

    Trainerin und Coach für Stimme, Sprechen, Präsenz; Autorin

     
  • Portrait Peter Schreiber
     

    Peter Schreiber

    Managementberater und Verkaufstrainer im Bereich Vertrieb und Marketing

     
  • Christiane Vollmers
     

    Christiane Vollmers

    Fachtrainerin für Verkauf und Motivation, Zeit- und Selbstmanagement

     
 
 

Den salesjob-Newsletter abonnieren

Unser Service für Sie

Mit dem Newsletter von salesjob werden Sie unkompliziert und immer aktuell über Themen aus Vertrieb und Karriere sowie passende Stellenangebote informiert.

 

blog.kanzlerin

Themen rund um Beruf und Karriere

 

blog.arbeitsrecht

Wir schaffen Durchblick im Arbeitsrecht

 

blog.vertriebstipps

Tricks und Kniffe für den Vertrieb

 
 

Pfadnavigation

Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. » Vertriebsinfo
  3. » Magazin
  4. » Rubriken
  5. » Personal
  6. » Quereinstieg im Vertrieb: Für wen sich der Einstieg lohnt
 

Impressum | Datenschutz | © salesjob