Dreckiges Geschirr

Bild: DaGoaty | flickr.com | CC by 2.0 | Ausschnitt

 

Verhalten im Büroalltag

Teil 1: Die Büroküche

Das Büro ist ja ein ganz eigener kleiner Kosmos. Hier verbringt der Arbeitnehmer so viel Zeit, dass sich eine vertraute Atmosphäre einstellt – beinah wie Zuhause. Da kann es schon einmal passieren, dass die Grenzen zwischen Vertrautheit und Professionalität verschwimmen und man sich in einer Situation wiederfindet, die so irgendwie nicht geplant war. Unsere neue Serie „Verhalten im Büroalltag“ zeigt, wo die Fallen im Arbeitsalltag lauern und gibt Tipps für ein lockeres und dennoch professionelles Miteinander unter Kollegen.

Ordnung in der Büroküche?

Den Auftakt bildet die Büroküche. Kaum ein anderes Thema dürfte die Gemüter (im Stillen) wohl so erhitzen. Die Gründe? Teebeutel in der Spüle, Tassen mit Kaffeeresten, die sich beim Einräumen in den Geschirrspüler über die neue Hose ergießen, undefinierbare Essensreste im Ausguss, Lebensmittel im Kühlschrank, die ihre besten Tage vor langer Zeit gesehen haben oder sich stapelndes Geschirr, das den Zugang zum Wasserhahn versperrt. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Doch warum ist es gerade die Küche, die zum Feierabend aussieht, als hätte hier „Tough Mudder“ stattgefunden? Und was sagt das eigentlich über die Kollegen und einen selbst aus?

Rücksichtsloses Verhalten kann auf Arbeitsweise schließen lassen

Begründen lässt sich ein solches Verhalten vielleicht mit der Kombination aus zwei Gedankengängen. Erstens neigen viele dazu, sich im Büro sprichwörtlich wie Zuhause zu fühlen. Gleichzeitig aber fehlt das entsprechende Pflichtgefühl, den Raum ordentlich zu hinterlassen, weil am Abend ja der Nachhauseweg angetreten wird.

Fakt ist: Mit einem solchen Verhalten macht sich jemand nicht nur unbeliebt, sondern gibt im schlimmsten Fall auch Auskunft über seine Arbeitsweise und das Miteinander mit Kollegen.

Ein Beispiel: Der Kollege, der einem den Joghurt, auf den man sich schon den ganzen Tag gefreut hat, weg isst – wie verlässlich ist der dann in brenzligen Arbeitssituationen? Um zu vermeiden, dass Chefs und Kollegen vom Verhalten in der Büroküche automatisch auf das Arbeits- und Teamverhalten schließen, hilft deshalb nur eines: Seinen Dreck selbst wegzuräumen - am besten gleich.

27.02.2014

 

Empfehlen

 
später lesen
 

top jobs

Alle ansehen

Autor

Unsere Autoren

  • Portrait Peter Schreiber
     

    Peter Schreiber

    Managementberater und Verkaufstrainer im Bereich Vertrieb und Marketing

     
  • Axel Vogt
     

    Axel Vogt

    Fachanwalt für Arbeits- und Sozialrecht

     
 
 

Den salesjob-Newsletter abonnieren

Unser Service für Sie

Mit dem Newsletter von salesjob werden Sie unkompliziert und immer aktuell über Themen aus Vertrieb und Karriere sowie passende Stellenangebote informiert.

 

blog.kanzlerin

Themen rund um Beruf und Karriere

 

blog.arbeitsrecht

Wir schaffen Durchblick im Arbeitsrecht

 

blog.vertriebstipps

Tricks und Kniffe für den Vertrieb

 
 

Pfadnavigation

Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. » Vertriebsinfo
  3. » Magazin
  4. » Rubriken
  5. » Personal
  6. » Verhalten im Büroalltag: Büroküche
 

Impressum | Datenschutz | © salesjob