ansteigende statistische Kurve
 

Job Trends 2013

Jedes Jahr führt die Studie Staufenbiel Job Trends Deutschland eine Umfrage über die Anforderungen und Angebote für Berufseinsteiger durch. Es werden mehrere Hundert Unternehmen befragt, die regelmäßig offene Stellen für Akademiker anbieten und Hochschulabsolventen rekrutieren. Job Trends Deutschland 2013 informiert darüber, wie und wen Personaler auswählen, welche Qualifikationen erwartet und welche Entwicklungschancen Bewerbern offen stehen.

Abschlüsse

Ein aktueller Trend ist die Rekrutierung von Masterabsolventen. 86 Prozent der teilgenommenen Unternehmen bevorzugen diesen Abschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Ingenieurwesen. Lediglich bei den Naturwissenschaftlern wird der Diplom-Abschluss mit 82 Prozent gegenüber dem Master mit 78 Prozent präferiert. Der Bachelorabschluss schneidet schlecht ab. Für 38 Prozent der Unternehmen reicht dieser als Berufsqualifikation. Das zeigt, dass je höher der Bildungsabschluss umso gefragter und interessanter sind die Absolventen.

Unternehmen differenzieren zwischen den Hochschulabschlüssen. 55 Prozent der Teilnehmer bieten keine unterschiedlichen Einstiegs- und Entwicklungsperspektiven für Bachelor- und Masterabsolventen an. Aber bei 57 Prozent bekommen beide unterschiedlich hohe Gehälter. Also je höher der Abschluss, umso höher das Gehalt. Verständlich.

Karrierestufen

Eine Auswertung über freie Stellen auf dem Arbeitsmarkt macht deutlich, dass unabhängig der Branche Praktikanten und Hochschulabsolventen rekrutiert werden. Bei Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren sind es vorrangig Praktikanten, bei Informatikern und Naturwissenschaftlern dagegen werden Hochschulabsolventen bzw. Young Professionals gern gesehen. Neben Hochschulabsolventen stellen Unternehmen Geistes-und Sozialwissenschaftler zu einem Drittel auch als Trainees ein und der Einstieg zum Juristen erfolgt über den Referendar. 92 Prozent der Unternehmen bieten den Direkteinstieg für Absolventen an. Bei rund 50 Prozent können Suchende über ein Trainee-Programm den Einstieg ins Berufsleben starten.

Zusatzqualifikationen

Branchenübergreifend sind Englischkenntnisse und praktische Erfahrungen Qualifikationen, die die Absolventen mitbringen sollten. Jeweils 81 Prozent der Unternehmen fordern diese zusätzlichen Kenntnisse von ihren neuen Mitarbeitern. Für 64 Prozent ist ein betriebswirtschaftliches Verständnis ein weiteres Kriterium. Über die Hälfte der Unternehmen erwarten erste Berufs- und Auslandserfahrungen. Außerdem wird außeruniversitäres Engagement gern gesehen.

Soft Skills

Für 87 Prozent der Unternehmen steht die Teamfähigkeit an erster Stelle, was die personenbezogene Eigenschaft von Bewerbern betrifft. Darauf folgen analytisches und konzeptionellen Fähigkeiten sowie Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft. Des Weiteren achten Personaler auf Kommunikationsfähigkeit (84 Prozent), Leistungsbereitschaft (80 Prozent) und Belastbarkeit (75 Prozent). Für etwa ein Drittel spielt die Mobilität eine Rolle.

Für weitere Umfrageergebnisse nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.staufenbiel.de/fileadmin/fm-dam/PDF/Publikationen_WS_12/JobTrends_2013.pdf

Berlin, 12.07.2013

Bild: Konstantin Gastmann  / pixelio.de

 

Empfehlen

 
später lesen
 

top jobs

Alle ansehen

Autor

Unsere Autoren

 
 

Den salesjob-Newsletter abonnieren

Unser Service für Sie

Mit dem Newsletter von salesjob werden Sie unkompliziert und immer aktuell über Themen aus Vertrieb und Karriere sowie passende Stellenangebote informiert.

 

blog.kanzlerin

Themen rund um Beruf und Karriere

 

blog.arbeitsrecht

Wir schaffen Durchblick im Arbeitsrecht

 

blog.vertriebstipps

Tricks und Kniffe für den Vertrieb

 
 

Pfadnavigation

Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. » Vertriebsinfo
  3. » Magazin
  4. » Rubriken
  5. » Trends
  6. » Job Trends 2013
 

Impressum | Datenschutz | © salesjob