verrostete Kettenglieder
 

Absatzkanal

Definition

Absatzkanal ist eine Kette aus Vertriebseinheiten des Herstellers (z.B. Händler, Handelsvertreter) sowie rechtlich und wirtschaftlich selbständigen Absatzmittlern.

Absatzkanal Internet immer wichtiger

Je nach Produkt (Ware oder Dienstleistung) sollte ein Unternehmen unterschiedlichste Absatzkanäle nutzen. Zunehmend wichtiger wird das Internet als Absatzkanal im Zusammenspiel der Vertriebseinheiten! Um die Funktionen des Absatzkanals richtig einordnen zu können, ist aber auch die Funktion des Absatzes allgemein von großer Wichtigkeit. Hauptphasen des Absatzes sind Absatzvorbereitung, wie z.B. der Bereich Werbung, und Absatzdurchführung, worin vor allem der Verkauf von Waren gemeint ist. Innerhalb der Planung eines Unternehmens fällt der Absatzplanung eine entscheidende Rolle zu, denn auf dem Absatzziel bauen alle weiteren Planungsschritte auf. Ohne eine Absatzplanung wird auch die Kostenplanung unmöglich.

Distributionskanal Definition

Im Bereich der Distribution können im Bereich des Absatzes zwei Gruppen ausgemacht werden. Absatzmittler kaufen und verkaufen als Einzelhändler oder Großhändler ihre Waren auf dem Distributionskanal. Sie können als Makler und Vertreter auch im Namen der Hersteller verhandeln oder die Aufgaben der Kundenakquisition übernehmen. Absatzhelfer wie Werbeagenturen, Banken, Versicherungen oder auch Spediteure dagegen übernehmen unterstützende Aufgaben und sind keine Mitglieder des Distributionskanals.

Bild: Peter Shanks | flickr.com | CC by 2.0 | Ausschnitt

 

Empfehlen

 
 

top jobs

Alle ansehen

saleslexikon

Den salesjob-Newsletter abonnieren

Unser Service für Sie

Mit dem Newsletter von salesjob werden Sie unkompliziert und immer aktuell über Themen aus Vertrieb und Karriere sowie passende Stellenangebote informiert.

 
 

Pfadnavigation

Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. » Vertriebsinfo
  3. » saleslexikon
  4. » Absatzkanal
 

Impressum | Datenschutz | © salesjob