salesjob-Index für das Quartal I 2022 | Anzahl ausgeschriebener Stellen im Vertrieb erneut stark gestiegen | Sales-Profis im Gastgewerbe verstärkt gesucht

Die Analyse des aktuellen Vertriebsstellenmarkts zeigt: Der Bedarf an Vertriebsmitarbeitern stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 51,2 %. Die Nachfrage an Sales Managern steigt rapide an. Der Trend spiegelt sich auch in der Gesamtanzahl in Deutschland ausgeschriebener Stellen wider. Im ersten Quartal 2022 wurden insgesamt knapp 3,2 Mio. Stellen ausgeschrieben. Das sind 38,5 % mehr als im ersten Quartal 2021.

Anzahl ausgeschriebener Stellen steigt weiter an

Der deutliche Zuwachs an ausgeschriebenen Stellen zeigt, dass sich der Arbeitsmarkt weiterhin von den Auswirkungen der Pandemie erholt. Mittlerweile sind auch das Gastgewerbe (+94,7 %) und der Handel (+66,4 %) wieder unter den Top-5-Branchen, sofern man den prozentualen Zuwachs betrachtet.

In Hinsicht auf die Hierarchiestufen suchten Unternehmen im ersten Quartal 2022 wenig überraschend weiterhin hauptsächlich Fachkräfte. Die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen stieg hier im Vergleich zum Vorjahr um knapp 50 %, auf rund 300.000. Aber auch Führungskräfte (+65,8 % | 40.954 Stellen) und Berufseinsteiger (+66,9 % | 83.304 Stellen) werden verstärkt gesucht.

Quelle: salesjob

Trends bei der Suche

Die Top-3 der gefragtesten Berufsprofile im Vertrieb sind im ersten Quartal 2022 der Außendienst mit knapp 26.400 ausgeschrieben Stellen, gefolgt von Kundenberatern (24.185 Stellen) und Sales Managern (21.378 Stellen). Dabei machte der Beruf Sales Manager mit 78,3 % Zuwachs den größten Sprung im Vergleich zum Vorjahresquartal.
Die Nachfrage nach Kundenberatern verzeichnet trotz der zweitgrößten Anzahl an ausgeschriebenen Stellen den größten Rückgang (-31,6 %) in der Nachfrage.

Quelle: salesjob

Der Trend zum mobilen Arbeiten hält weiterhin an. Im 1. Quartal 2022 kam das Wort „Homeoffice“ in 68.836 Stellenanzeigen vor. Das ist eine Steigerung um 63 % gegenüber dem letzten Jahr. Die gängige Praxis der vergangenen zwei Jahre zeigt, dass das Arbeiten von Zuhause für bestimmte Berufe gut funktioniert und sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer mitunter davon profitieren können.

Das Gastgewerbe macht im Branchenvergleich den größten Sprung

Den höchsten prozentualen Zuwachs gab es wiederholt Gastgewerbe. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres gab es hier eine Steigerung von 94,7 % (+3.196 Stellen). Starke Einbußen musste die Branche Land- und Forstwirtschaft, Fischerei machen. Die Nachfrage schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um 23,5 % auf insgesamt nur noch 1.419 Stellen ausgeschriebene Stellen (-436 Stellen). Diese Branche belegt somit auch in absoluten Zahlen den letzten Platz. Spitzenreiter in Bezug auf die Menge an ausgeschriebenen Stellen ist nach wie vor der Handel, mit 183.860 ausgeschrieben Stellen im 1. Quartal 2022 (66,4 % mehr als im Vorjahr).

Quelle: salesjob

Stellenzuwachs im Vertrieb in allen Bundesländern zu verzeichnen

Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist im Bundesland Bayern, mit ca. 30.000 (+59 %) neu ausgeschriebenen Vertriebsstellen, der größte absolute Zuwachs zu verzeichnen. Den größten prozentualen Zuwachs hat jedoch das benachbarte Bundesland Baden-Württemberg, mit einer Steigerung von 64,6 %. In absoluten Zahlen bildet das Saarland mit nur 4.359 neu ausgeschriebenen Stellen im Vertrieb das Schlusslicht.
Prozentual gesehen fällt Berlin, mit einem vergleichsweise kleinen Zuwachs von 22 %, auf den letzten Platz.

Schaut man sich alle Bundesländer im Vergleich an, ist die Entwicklung der Stellenangebote ausnahmslos positiv und zeigt, dass es einen hohen Bedarf an Mitarbeitern im Vertrieb gibt.

Quelle: salesjob

Über den salesjob-Index

Der einmal im Quartal erscheinende salesjob-Index basiert auf Daten unseres Partners AnzeigenDaten.de, die laufend erfasst und analysiert werden. Berücksichtigung finden ausschließlich online ausgeschriebene Stellenangebote im Vertrieb in Jobbörsen in Deutschland.

Diese Quellen werden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsteam von index AnzeigenDaten quartalsweise aktualisiert und ggf. ergänzt, um möglichst genaue Aussagen zum Vertriebsmarkt treffen zu können. Daher kann es zu leichten Abweichungen im Vergleich zu den bisherigen salesjob-Index-Auswertungen kommen.

Über salesjob.de

salesjob.de ist eine berufsgruppen-spezifische Online-Karriereplattform für Top-Mitarbeiter und Führungskräfte im Vertrieb. Unternehmen können mit Hilfe von salesjob sehr gezielt, schnell und preisgünstig qualifizierte Sales-Profis rekrutieren, während Stellensuchenden eine große Auswahl an Top Jobs angeboten wird. Neben dem Stellenmarkt ist salesjob.de auch ein Informationsportal, das alle Trends rund um Karriere und Vertrieb beleuchtet.

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht und sollen keine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts darstellen.

Pressekontakt

Paul Schulze

Tel.: 030 39088-458 | schulze@salesjob.de

salesjob Stellenmarkt GmbH | Friedrichstraße 62 | 10117 Berlin

Hier finden Sie die Grafiken als Übersicht zum Download
Die Pressemitteilung können Sie hier als PDF runterladen.