Agrarwissenschaftler: Berufsaussichten

Nach dem Studium der Agrarwissenschaft eröffnen sich für Absolventen hervorragende berufliche Perspektiven, nicht nur in Deutschland, sondern auch international. Die Landwirtschaftsspezialisten sind gefragt. Denn die Stimmungslage in der Branche ist nach wie vor positiv, das Investitionsvolumen immer noch hoch. Dabei ist auch die Erwerbstätigenzahl seit 2008 weitestgehend stabil, wie die Situationsberichte des Deutschen Bauernverbandes zeigen. Für eine weitere positive Entwicklung und eine zukunftsfähige Landwirtschaft setzt die Branche auch auf Agrarwissenschaftler als Vermittler zwischen Theorie und Praxis.

agrarwissenschaftler

Absolventen erwarten vielseitige Einsatzgebiete

Je nach Schwerpunkt, wie zum Beispiel Pflanzenwissenschaften, Tierwissenschaften oder Agrarmanagement sind die Einsatzgebiete von Absolventen vielseitig. Besonders gefragt sind Agrarwissenschaftler auch im Vertrieb. Und auch Absolventen profitieren von guten Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten, wenn sie sich für diesen Berufszweig entscheiden. Einerseits, weil die Aussichten für den Vertrieb insgesamt positiv sind und das Berufsbild seit einigen Jahren einen Imagewechsel erlebt. Andererseits, weil der landwirtschaftliche Vertrieb viele und facettenreiche Aufgabenfelder beinhaltet und überdurchschnittliche Gehälter bietet.

Berufliche Herausforderungen für Agrarwissenschaftler

Eine Tätigkeit im landwirtschaftlichen Vertrieb ist vor allem für jene interessant, für die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen hohen Stellenwert hat. Denn feste Arbeitsverträge und Außendiensteinsätze in einem begrenzten Radius schaffen hierfür die besten Voraussetzungen. Daneben eröffnet der landwirtschaftliche Vertrieb Agrarwissenschaftlern als Gebiets- oder Verkaufsleiter einen Beruf mit hohem Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum.

Das Umdenken der Verbraucher, etwa in puncto Tierwohl, sowie das wachsende ökologische Bewusstsein der Landwirte stellt Agrarwissenschaftler aber auch vor neue berufliche Herausforderungen. Nicht zuletzt muss sich die Landwirschaft auf eine wachsende Weltbevölkerung und veränderte klimatische Bedingungen einstellen. Dies wiederum erfordert neue Technologien, bei deren Entwicklung das Know-how von Agrarwissenschaftlern gefragt ist.

Siehe auch: Landwirtschaft: innovative Zukunftsbranche

Bild: Hans Braxmeier | pixabay.com

Zurück