SalesCareer
  • außergewöhnliche Bewerbung

Außergewöhnliche Bewerbung: Personaler überraschen

Wir leben in schnelllebigen Zeiten. Dies zeigt sich auch immer wieder, wenn es um den eigenen Bewerbungsprozess geht. Wie viele Bewerbungen hast du in deinem Leben schon geschrieben? Wahrscheinlich sind diese gar nicht mehr zählbar. Entsprechend ist kaum vorstellbar, wie viele Bewerbungen Personaler während ihrer Karriere bereits gesehen haben. Dies macht es umso schwieriger für dich. Wieso? Weil Personaler in Bezug auf die Bewerbung wohl nicht so einfach zu beeindrucken sind. Für dich gilt es also aus der Masse an Bewerbungen hervorzustechen. Wie du eine außergewöhnliche Bewerbung kreierst, verraten wir dir im Folgenden!

Sich von der Masse abheben!

Die 08/15-Bewerbung war gestern. Heute musst du als Bewerber härtere Geschütze auffahren. Doch wie gehst du das am besten an? Hierbei ist es wichtig, es anders zu machen als die anderen. Das bedeutet, dass du dich mit deiner Bewerbung von der Masse abheben solltest. Was hierbei hilfreich ist:

  • besondere grafische Gestaltung
  • ungewöhnliche Formatauswahl (DIN-A5 statt DIN-A4 oder waagerecht statt senkrecht)
  • außergewöhnliches Bewerbungskonzept (z.B. Bewerbung als Werbebroschüre, Bewerbung auf einer Pralinenschachtel etc.)
  • kreative Textgestaltung (z.B. Cliffhanger im Anschreiben, ein offensiver Satz als Anfang)

Planung ist alles

Um eine außergewöhnliche Bewerbung gestalten zu können, braucht es ein großes Maß an Kreativität und vor allem auch Fähigkeiten im Grafik- und im Textbereich. Hierfür kannst du dir gegebenfalls entsprechend Hilfe hinzuziehen, falls deine Idee deine Fähigkeiten überschreitet. Generell gilt allerdings auch für eine kreative und außergewöhnliche Bewerbung: Die Unterlagen sollten Aufschluss über deine bisherige Laufbahn geben und der Wahrheit entsprechen. Was zusätzlich wichtig ist: Am Besten hast du von Anfang an ein gutes Konzept. Du solltest dir überlegen, welche Fähigkeiten du besonders hervorheben möchtest. Vielleicht ist dies dann bereits mit der Gestaltung umsetzbar. Überraschen kannst du Personaler in jedem Fall, indem du etwas gestaltest, was es in der Form wahrscheinlich noch nicht gab. Etwas das direkt ins Auge sticht und für Aufmerksamkeit bei den Personalern sorgt.

Außergewöhnliche Bewerbung durch kreative Freiräume

Kreativität kann manchmal auch durchaus waghalsig sein. Im Zusammenhang mit der Bewerbung wäre dies zum Beispiel der Fall, wenn du als Bewerber statt auf deine Stärken auf deine Schwächen setzt. Wie das? Indem du den Bereich „Was ich nicht kann“ in die Bewerbung integrierst. Zum einen wird das sicherlich die Aufmerksamkeit der Personaler erregen. Zum anderen lassen sich so die „falschen“ Jobs für dich schnell identifizieren. Bestimmt wird das direkte Aufzeigen der eigenen Schwächen in der Bewerbung zumindest dafür sorgen, dass die Personaler an dir als Bewerber interessiert sind. Wer würde in diesem Zusammenhang nicht wissen wollen, warum du deine Schwächen in deine Bewerbung integrierst. Wenn du darauf dann noch eine gute Antwort im Vorstellungsgespräch präsentierst, dann kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?

Titelbild: fotolia.com; Rawpixel.com

27. März 2018|SalesCareer|