Bewerbungstipps

Bewerbungstipps – doch welche sind heute noch aktuell?

Es steht ein Jobwechsel an. Es ist Jahre her, dass man sich mit dem Thema „Bewerbung schreiben“ auseinandergesetzt hat. Zum Glück leben wir heute im digitalen Zeitalter und holen uns einfach die aktuellsten Informationen aus dem Netz. Gesagt getan! Doch was mache ich, wenn ich ganz unterschiedliche Tipps und Empfehlungen finde? Wie muss die Bewerbung von heute tatsächlich aussehen? Woran erkenne ich, dass die Bewerbungstipps, die ich im Internet finde, nicht vielleicht schon überholt und veraltet sind?

Es war einmal…

Ich erinnere mich noch heute daran, wie es war, als wir das erste Mal etwas über das „Bewerbung schreiben“ gelernt haben. Es war in der Schulzeit, als wir extra ein Coaching zu diesem Thema bekamen. Damals gab es viele Normen, vor allem in Bezug auf die Formatierung des Lebenslaufs. Wie breit muss der Rand sein und welche Informationen muss ein Lebenslauf unbedingt enthalten? Würde ich heute noch eine solche Bewerbung versenden, dann würde diese sicherlich im Aktenvernichter der Personalabteilung landen, wenn sie überhaupt gedruckt worden wäre. Mir ist das bewusst. Doch wenn ich nach Bewerbungstipps suche, dann finde ich noch immer Vorlagen im Netz, welche die 90er wieder zum Leben erwecken. Ist das etwa das Ziel?

Bewerbungstipps mit viel Diskussionspotenzial

Wenn es um Bewerbungen geht, dann lässt sich sicherlich streiten. Wieso? Während einige Personaler vielleicht gerne an den alten Vorgaben festhalten würden, lassen sich andere Personaler von den modernen Gestaltungsspielräumen bei einer Bewerbung überzeugen. Doch woher weiß ich jetzt, welcher Personaler meine Bewerbung erhalten wird? Am einfachsten ist es, einen Bewerbungscoach um Hilfe zu bitten. Dies ist natürlich mit Kosten verbunden. Alternativ bleibt noch etwas anderes: sich selbst in die Rolle des Personalers zu begeben. Was braucht eine Bewerbung, um gelesen zu werden? Was sorgt für Aufmerksamkeit? Wie kann ich mit der Bewerbung einen Personaler davon überzeugen, mich persönlich kennenlernen zu wollen?

Moderne Freiräume bei der Bewerbungserstellung

Heute gibt es eigentlich nicht mehr wirklich Regeln und Formatierungsvorgaben, wenn es um die Erstellung einer Bewerbung geht. Vielmehr geht es darum, mit der eigenen Bewerbung die Aufmerksamkeit der Personaler auf sich zu lenken. Nicht umsonst haben Bewerbungen auf Milchpackungen in der Vergangenheit für Aufmerksamkeit gesorgt. Der Kreativität sind heute also kaum noch Grenzen gesetzt. Sicherlich muss hier die Branche berücksichtigt werden, an welche die Bewerbung gerichtet ist. Vor allem im Vertrieb sollte der Bewerber sich im Verkaufen verstehen. Bei der Bewerbung geht es um nichts anderes: sich selbst verkaufen. Also heißt es mutig sein, wenn es um die Selbstdarstellung geht. Hinterfragt doch selbst, ob die eigene Bewerbung bei euch für Aufmerksamkeit sorgen würde. Dann kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Titelbild: fotolia.com; Antonioguillemm

2018-04-24T08:10:54+00:00 24. April 2018|Bewerbungstipps|