Fertighaus Vertrieb bietet Jobs mit Zukunft

Jobs im Vertrieb gibt es in allen nur denkbaren Bereichen. Ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld für Verkäufer ist der Fertighaus Vertrieb. Denn viele Menschen wollen sich den Traum vom eigenen Haus verwirklichen. Fertighäuser stehen dabei dank ihrer relativ kurzen Bauzeit und der guten Planbarkeit bei Bauherren hoch im Kurs. Schon seit Jahren kann die Fertighausbranche ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Hinzu kommen die ungewöhnlich niedrigen Zinsen für Baukredite, die die Entscheidung für einen Hausbau noch leichter machen. Deshalb suchen die Hersteller dringend Mitarbeiter, die den Fertighaus Vertrieb übernehmen und die Kunden in puncto Hausbau fachgerecht beraten und betreuen.

Fertighaus Vertrieb

Zum Stellenmarkt: Jetzt Stellenangebote im Fertighausvertrieb finden


Schon die alten Ägypter kannten das Bauen mit vorgefertigten Bauteilen. Als einer der »Urväter der Fertighäuser« gilt Leonardo da Vinci, der 1494 die sogenannte Casa Mutabile – ein vollständig vorgefertigtes Haus – errichten ließ. Die moderne Fertigbauweise etablierte sich Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA. Hierzulande begann der große Durchbruch für Fertighäuser nach Ende des 2. Weltkriegs, als die Wohnungsnot besonders hoch war. Die industrielle Fertigung der einzelnen Bauelemente machte den Hausbau preisgünstig und schnell.

Der Fertighaus Vertrieb im Wandel

Diese Vorteile gelten auch heute noch. Zwar hatten Fertighäuser in den 1970er Jahren zeitweilig ein Image von Billigkeit und Gleichförmigkeit. Inzwischen haben sich jedoch die Wünsche der Kunden sowie technische Voraussetzungen und gesetzliche Vorschriften geändert. Moderne Fertighäuser sollen möglichst individuell, energieeffizient und technisch auf dem neuesten Stand sein. Damit steigen auch die Anforderungen an den Fertighaus Vertrieb. Denn um zukünftige Kunden und Bauherren umfassend beraten zu können, brauchen die Hausverkäufer handfestes Fachwissen.

Mehr erfahren: Hausverkäufer werden – Job, Aufgaben & Gehalt

Wer als Verkäufer im Fertighaus Vertrieb arbeitet, muss sich nicht nur in den verschiedenen Bauweisen auskennen. Daneben kommt es immer mehr auf Kenntnisse in Wärmedämmung und moderner Energiegewinnung an. Diese Trends gehen dabei Hand in Hand mit intelligenter Gebäudetechnik, mittels derer sich beispielsweise Licht und Wärme per Smartphone oder Tablet auch aus der Ferne steuern lassen. Der Vertriebsmitarbeiter im Fertighausvertrieb muss quasi zum Experten für neue Möglichkeiten im Hausbau werden. Nur so kann er Bauherren optimal zur Seite stehen und passende Lösungen anbieten.

Hohe Anforderungen an Verkäufer für Fertighäuser

Stellenangebote im Fertighaus Vertrieb gibt es sowohl für Verkäufer in Festanstellung als auch für Handelsvertreter auf selbständiger Basis. In der Regel unterstützen die Fertighaus-Unternehmen ihre Hausverkäufer zu Beginn der Tätigkeit mit Schulungen und Weiterbildungen. Darüber hinaus erwarten den Verkäufer im Fertighaus Vertrieb kontinuierliche Qualifizierungsmaßnahmen, die eine gute Beratung im Sinne des Kunden konstant gewährleisten. Neben den bereits erwähnten Fachkenntnissen und betriebswirtschaftlichem Know-how muss ein Fertighaus Verkäufer Empathie und Menschenkenntnis mitbringen. Wer neue Kunden als Bauherren gewinnen will, muss in der Lage sein, sich in diese hineinzuversetzen. Ein Hauskauf ist eine gewichtige Entscheidung, die eine solide Vertrauensbasis braucht.

Gute Zukunftsaussichten für den Fertighaus Vertrieb

Das wachsende Bewusstsein für nachhaltiges Bauen ist ebenfalls einer der Gründe, der der Fertighausbranche auch in den kommenden Jahren weiterhin Auftrieb verleihen wird. Während der Corona-Phase hat sie sich außerdem bisher als ausgesprochen krisenfest gezeigt. Fertighaus Hersteller konnten so gut wie keinen Rückgang bei der Nachfrage verzeichnen. Den Firmen ist es gelungen, ihre Arbeitsweise mit den geltenden Hygienevorschriften unter einer Hut zu bringen. Durch Schichtbetrieb in kleinen Teams konnten Produktionsausfälle weitestgehend vermieden werden. Zwar muss der Vertrieb derzeit auf die Messepräsenz verzichten und Musterhäuser stehen nicht uneingeschränkt zur Verfügung. Aber viele Kunden und Bauherren nutzen Online-Angebote und Videokonferenzen, um sich beraten zu lassen. Zudem scheint der Bauboom nahezu ungebrochen anzuhalten. Damit bietet der Fertighaus Vertrieb nach wie vor viele Jobs mit guten Zukunftsaussichten.


Zum Stellenmarkt: Jetzt Stellenangebote im Fertighausvertrieb finden

Bewerbung als Hausverkäufer: Tipps, Beispiele & Muster


Gender-Hinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die geschlechtsspezifische Differenzierung nicht durchgehend, sondern meist das generische Maskulinum (z. B. „der Sales Manager“). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten jedoch gleichermaßen für jedes Geschlecht und sollen keinerlei Benachteiligung darstellen. Die verkürzte Sprachform hat ausschließlich redaktionelle Gründe und ist wertfrei.

Bild: Adobe Stock | vegefox.com

Zurück