Sinnvoll Netzwerken: Kundenkontakte pflegen

Bei Facebook oder XING ist ein neuer Freund oder ein neuer Kontakt nur einen Klick weit entfernt. So schnell und einfach geht das. Und schon wächst das Netzwerk. Oder? Wenn Sie sich nicht mit Quantität allein zufrieden geben, sondern Ihnen Qualität in Ihren Netzwerken wichtig ist, fordert es doch mehr Einsatz. Aber es ist ein Einsatz, der sich lohnt, finde ich.

netzwerken

Beim Netzwerken zum Telefon greifen

Es gibt sicher noch viele andere Tipps, aber meiner ist: Greifen Sie zum Hörer und sprechen Sie mit dem anderen. Suchen Sie sich Menschen aus Ihren Netzwerken, die Sie besonders interessant finden und vereinbaren Sie mit Ihnen einen Termin zum Telefonieren oder Skypen. Das muss nicht lange sein, schon in einer Viertelstunde kann man eine Menge austauschen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Nicht immer steht in einem Profil das, was uns am meisten interessiert. Aber im Gespräch können wir es leicht herausfinden. Der andere antwortet uns direkt und wir müssen die Informationen nicht mühsam aus einer Website herausfiltern.
  • Es geht nicht nur um Informationen: Wir erleben die Persönlichkeit des anderen, was nicht unwichtig dafür ist, in wieweit wir mit dem anderen kooperieren oder ihn empfehlen möchten.
  • Über die Stimme vermittelt sich so viel Wesentliches, dass wir Bilder von unserem Gesprächspartner und seiner Umgebung bekommen. Dadurch können wir uns später viel besser an ihn erinnern.

Es gibt keinen Zeitpunkt der besonders geeignet wäre. Ein Telefonat bietet sich natürlich an, wenn man sich gerade erst kennenlernt. Aber auch später zeigt der Wunsch nach einem Gespräch, dass einem der Kontakt wichtig genug ist, dafür Zeit aufzubringen.

Welche Kontakte ansprechen und wozu:

  • Menschen aus Ihrer Branche zum fachlichen Austausch oder um Gruppen kennenzulernen, die Sie thematisch inspirieren oder die von Ihrem Wissen profitieren können.
  • Menschen, die in einem Aspekt ihrer Tätigkeit eine Schnittmenge mit Ihrer Tätigkeit haben, aber nicht genau das gleiche tun. Mit ihnen können Sie später vielleicht etwas Gemeinsames entwickeln.
  • Menschen, die etwas anbieten, was Ihre Kunden und Freunde wahrscheinlich auch interessiert. Sie können sich gegenseitig weiterempfehlen.
  • Menschen, die Sie einfach als Mensch interessieren. Einfach aus Neugier, also wörtlich dem starken Interesse an Neuem. Noch nichts vorher zu wissen, kann auch ein guter Start für ein Gespräch sein. Natürlich wird es einen Anknüpfpunkt geben, der Ihnen den Impuls zu dem Gespräch gab.

Worauf Sie achten können:

  • Es ist immer wieder wichtig gerade in Business Netzwerken nicht zu zweckorientiert zu werden, sondern sich auch ohne zu wissen »wozu« kennenzulernen. Vorausgesetzt der andere interessiert Sie auf eine bestimmte Weise.
  • Zeigen Sie sowohl etwas Fachliches als auch etwas Persönliches von sich. Beides ist wichtig, wenn wir uns mit anderen zusammenschließen: Das »WAS« und das »WIE«.
  • Achten Sie auf die Werte, die der andere lebt und vermittelt. Wenn es hier stimmt, wird nach meiner Erfahrung eine Kooperation leicht, freudvoll und erfolgreich.
  • Planen Sie die Zeit für den Telefontermin großzügig. Das heisst, legen Sie ihn so, dass Sie nicht direkt im Anschluss los müssen. Manchmal nehmen Gespräche ungeahnte Dimensionen an. Dann sind sie es wert bis zum Ende geführt zu werden, auch wenn sie länger dauern.
  • Notieren Sie sich vorher, was Ihnen das wichtigste am Gespräch ist, was Sie erfahren bzw. fragen möchten. Das hilft Ihnen, sich zu erinnern und diesen Punkt einzubringen. Auch wenn ein Gespräch von Anfang an anders verläuft.

Sie tummeln sich nicht in Social Media Netzwerken?

Danke, dass Sie überhaupt bis hier gelesen haben. Natürlich gelten die Hinweise auch, wenn Sie einfach mal wieder alte Kontakte aus Ihrem Adressbuch beleben möchten. Telefonate wirken wie Dünger für Beziehungen, nur eins ist noch besser. Sich persönlich zu treffen! Aber das eine kann sich ja aus dem anderen ergeben …

Spannende Gespräche und Impulse für Ihr(e) Netzwerk(e) wünscht Ihnen

Silke Volkmann

www.voicepresence.info

Weitere Tipps zu Stimme und Auftreten in: »Der kleine Stimmkompass. Lebendig sprechen – punktgenau landen« von Silke Volkmann (ISBN 978-3-9816020-0-5)

Siehe auch: Monotone Stimme? – Richtig modulieren lernen

Bild: DarkWorkX | pixabay.com | Ausschnitt

Zurück