Vertriebsvorstand – Jobportrait

Mit einem Stellenangebot für den Chief Sales Officer (CSO) sucht ein Unternehmen einen neuen Mitarbeiter für die Stelle des Vertriebsleiters und / oder ein neues Mitglied des Vorstands. Der Vertriebsvorstand (CSO) ist dem Chief Executive Officer (CEO) unterstellt oder gleichgestellt. Dabei trägt der CSO selbst die volle Verantwortung für den Vertrieb eines Unternehmens.

Vertriebsvorstand

Der Chief Sales Officer ist allen Bereichen des Vertriebs übergeordnet. Immerhin fallen hier die wichtigsten strategischen Entscheidungen, welche einen grundlegenden Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens haben. Dabei kommt dem Vertrieb als letztes Glied der betrieblichen Wertschöpfungskette in Zeiten weithin gesättigter Märkte eine entscheidende Rolle für das gesamte Betriebsergebnis des Unternehmens zu.

Insbesondere in den westlichen Industrieländern haben es die Unternehmen in weiten Teilen mit einem Käufermarkt zu tun. Das heißt, dass eher die Nachfrager (Kunden) das Angebot bestimmen. Somit geht es darum, die größtmöglichen Marktanteile mit dem besten Kundenwert zu sichern.

Vertriebsvorstand steuert die Distributionspolitik

Der Chief Sales Officer oder der Vertriebsvorstand legt innerhalb der Unternehmenspolitik die grundlegenden Eckdaten der Distributionspolitik fest. Unter den Vorgaben für die Distributionspolitik fassen sich alle Vertriebsaktivitäten nach Zielvorgaben für das entsprechende Unternehmen zusammen. Dabei lassen sich die Zielvorgaben im Vertrieb grundsätzlich nach strategischen und operativen Zielen unterscheiden.

Aufgabe des Chief Sales Officers ist vor allem die Festlegung der langfristigen, strategischen Ziele und das Controlling derselben. Hierbei sind dem Chief Sales Officer alle anderen Bereiche des Vertriebs berichtspflichtig. Der Titel Chief Sales Officer ist typisch für die Geschäftsform einer AG.

Bild: rawpixel | pixabay.com

Zurück