Apps für die Dienstreise – von praktisch bis unentbehrlich

Für viele Vertriebsmitarbeiter gehört sie zum Arbeitsalltag. Manche hassen sie, manche lieben sie – die Rede ist von der Dienstreise. Wer viel unterwegs ist, egal ob per Flugzeug, Auto oder Bahn, entwickelt meist eine persönliche Strategie, um sich die Reise so angenehm wie möglich zu machen. Manch einer kann nicht auf seinen eigenen Kaffeebecher verzichten, ein anderer ist ohne seine elektrische Zahnbürste verloren. Ganz abgesehen davon treten wohl nur die wenigsten ihre Reise ohne Tablet oder Smartphone an. Wir haben zehn Apps für die Dienstreise – von praktisch bis hin zu unentbehrlich, mit denen sich das Unterwegssein noch angenehmer gestalten lässt.

Apps für die Dienstreise

Belegmeister

Fahrkarten, Belege, Buchungsbescheinigungen, Rechnungen und Co. stapeln sich am Ende einer Dienstreise zuweilen ins Unermessliche. Die Reisekostenabrechnung wird zu einer Sisyphos-Arbeit und kann sich wohl als eine der unbeliebtesten Tätigkeiten überhaupt rühmen – der Zeit und Motivationskiller schlechthin sozusagen. Die Handhabung des Belegmeisters ist denkbar einfach: Die Belege müssen lediglich fotografiert werden, das Rechnen übernimmt die App.

Verfügbar für iOS und Android

Frag-Mutti

Während der Fahrt zum Kundentermin rutscht das Hemd vom Bügel und verknittert. Ein Kaffeefleck verziert das Sakko oder die Schnürsenkel wollen einfach nicht zubleiben – manchmal sind es die scheinbar banalen Dinge, die einem das Leben schwer machen. Vor allem auf Dienstreisen passieren solche Dinge ganz gern, wenn man ohnehin unter Zeitdruck steht oder entsprechende Utensilien, wie sie zuhause zur Verfügung stehen, fehlen. Die Tipps von Frag-Mutti sind Gold wert, wenn es um unkonventionelle Methoden zur Selbsthilfe geht und können zuweilen einen wichtigen Termin retten.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos mit Werbung/89 Cent ohne Werbung.

WI-FI-Finder

„Sie surfen von nun an mit reduzierter Geschwindigkeit“  dürfte – ohne zu übertreiben – zu den meistgehassten Sätzen unserer Zeit gehören. Im Grunde bedeutet es: „Wenn Sie eine Adresse bei Google Maps eingeben, braucht die Seite fünf Minuten, um geladen zu werden. Bitte haben Sie von nun an Geduld.“ Gut, dass es inzwischen immer mehr öffentliche WLAN-Hotspots gibt, die kostenlos genutzt werden können. Damit diese Inseln des Glücks auch gefunden werden, gibt es die App WI-FI-Finder, die Hotspots in der Nähe anzeigt. Gefiltert werden kann beispielsweise nach der Location, etwa gezielt nach Restaurant oder Café.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Skype

Wer nun schon einmal – weit weg von Zuhause, Familie und Freunden – einen WLAN-Zugang ergattert hat, hat mit der Skype-App die Möglichkeit, kostenlos zu telefonieren. Und zwar mobil und mit Videoübertragung. Möglich sind aber auch Textchats, ganz wie bei der klassischen Computer-Version.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Evernote/Evernote Business

Zeitpläne, Notizen, PDF-Tabellen, Visitenkarten, Ideensammlungen, Präsentationen und vieles mehr. Auf einer Dienstreise benötigt man viele Unterlagen für den Kundentermin und muss zugleich die Reise und Termine organisieren. Die App Evernote ermöglicht das Schreiben und Verwalten klassischer Notizen sowie das Sammeln und Speichern verschiedener Dateien. Zudem kann Evernote auf allen Geräten abgerufen werden.

Verfügbar für iOS und Android. Die Basis-Version ist kostenlos. Evernote Premium kostet 5 Euro monatlich.

Check24 Mietwagen

Wer während seiner Dienstreise auf einen Mietwagen angewiesen ist, kann im Dschungel von Anbietern, Preisen und Sonderkonditionen schon mal den Überblick verlieren. Die App Check24 zeigt Mietwagen in mehr als 5000 Städten weltweit an und ermöglicht den Vergleich von Angeboten verschiedener Autovermieter und Brokern. Zahlreiche Filterfunktionen wie Premium Versicherungsschutz, Tankregelung oder unbegrenzte Kilometer sowie Fahrzeugkategorien runden die App ab.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

mytaxi

Wer von einem Kundentermin zum nächsten hetzt, kommt oft nicht um die Inanspruchnahme eines Taxis herum. Die mytaxi-App glänzt durch Extra-Features, so kann man z. B. die Anfahrt des Taxis in Echtzeit auf der Karte verfolgen, gute Fahrer als Stammfahrer abspeichern sowie Bewertungen vornehmen. Auch die Bezahlung kann einfach über die App abgewickelt werden.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Brunch-Lunch-Dinner

„Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“ heißt es im 2. Brief des Paulus an die Thessalonicher. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer arbeitet, soll auch essen. Das gilt natürlich auch für Dienstreisen. Nur – wo essen in einer Stadt, in der man sich nicht auskennt? Hilfe gibt’s von der App Brunch-Lunch-Dinner. Die Anwendung zeigt Restaurants von „Fastfood“ über „Mittagstisch“ bis hin zu „Schlankgastronomie“ in der Umgebung an, dazu gibt’s Infos zu aktuellen Preisen, zur Speisekarte, zu Öffnungszeiten und vielem mehr.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Waze

Noch die pünktlichste Abfahrt ist umsonst, wenn ein Schwertransport seine Last verliert und die Autobahn über Stunden gesperrt wird. Die App Waze will helfen, auch kurzfristig eintretende Behinderungen im Straßenverkehr zu erkennen und zu umgehen. In Echtzeit berechnet die App die optimale Route. Verkehrs- und Straßeninfos können mit anderen Fahrern geteilt werden, dadurch sollen Meldungen über Störungen, Staus oder Polizeikontrollen frühzeitig übermittelt werden können. Darüber hinaus bietet Waze die Möglichkeit, die günstigste Tankstelle zu finden oder sich mit Facebook-Kontakten zu verbinden.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Xing

In allerletzter Minute gibt es die Mitteilung, dass sich der Ansprechpartner beim Kundentermin geändert hat. In diesen Fällen ist die Xing-App Gold wert, wenn man sich eilgist über den neuen Gesprächspartner informieren will. Zudem kann man sich nach dem Termin direkt vernetzen und natürlich auch sonst aktiv sein, Nachrichten beantworten und sich insgesamt auf dem Laufenden halten.

Verfügbar für iOS und Android, kostenlos.

Siehe auch: Dienstreise – Checkliste zur optimalen Vorbereitung

Bild: Johan Larsson | flickr.com | CC by 2.0 | Ausschnitt

Zurück