Wie viel verdient man als Vertriebsleiter in Deutschland?

Der Vertriebsleiter hat eine Schlüsselfunktion im Unternehmen. Als Head of Sales ist er für den reibungslosen Ablauf in Vertrieb und Verkauf – und damit für den Umsatz – verantwortlich. Für Jobs wie diesen muss man in der Regel mehrere Jahre Berufs- und Führungserfahrung mitbringen. Mithin eine Position, die sich nicht für Berufseinsteiger direkt nach der Ausbildung oder dem Studium eignet. Führungskräfte im Sales dürfen sich über eine stattliche Vergütung freuen. So liegt das durchschnittliche Vertriebsleiter Gehalt bei ca. 100.000 € brutto im Jahr. Spitzenverdienste, die weit darüber hinaus gehen, sind keine Seltenheit.

Vertriebsleiter Gehalt

Vertriebsleiter werden?
➥ Zum Stellenmarkt:
Aktuelle Vertriebsleiter Jobs


Aber ganz konkrete Zahlen nennen zu können, ist unmöglich. Selbst die Angaben in den einschlägigen Portalen zum Gehaltsvergleich – immerhin für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um die Frage geht: Wie ist das Gehalt als Vertriebsleiter? – weichen erheblich voneinander ab. Hier finden sich unter anderem Gehaltsspannen beim Bruttogehalt von 68.000 € bis knapp 91.000 € (↗ stepstone.de) oder zwischen 94.000 € und 135.000 € pro Jahr (↗ gehalt.de). Warum gibt es solche großen Unterschiede beim Vertriebsleiter Gehalt?

Was hat Einfluss auf das Vertriebsleiter Gehalt?

Das Problem: Vertriebsleiter ist nicht gleich Vertriebsleiter. Aufgaben und Anforderungen können sich von Job zu Job unterscheiden. Es spielt schon eine Rolle, ob man beim Mittelstand in einem kleinen Unternehmen ein Vertriebsteam mit fünf Mitarbeitern leitet oder in einem internationalen Konzern gar als Chief Sales Officer im Vorstand sitzt. Das wirkt sich dann auch auf das Vertriebsleiter Gehalt aus. Und es gibt noch einige andere Faktoren, die das Bruttogehalt beeinflussen:

» Unternehmensgröße
» Region
» Branche
» Berufserfahrung & Ausbildung
» Variable Vergütungsmodelle


Mehr zum Beruf erfahren:
Was macht ein Vertriebsleiter?


» Unternehmensgröße

Je größer ein Unternehmen, desto mehr Gehalt – ein ungeschriebenes Gesetz, das nicht nur für den Verdienst als Vertriebsleiter gilt. Der Begriff Unternehmensgröße wird dabei durch die Anzahl der Mitarbeiter und den Jahresumsatz definiert. Beschäftigt der Arbeitgeber mehr als 20.000 Mitarbeiter liegt das durchschnittliche Gehalt für Vertriebsleiter bei etwa 125.000 € brutto jährlich. Sind es weniger als 100 Mitarbeiter, bekommt der Vertriebsleiter im Schnitt immerhin noch ein Bruttogehalt von ca. 95.000 €. Doch das bedeutet, dass die individuellen Gehälter sehr weit auseinander liegen können und es einige Vertriebsleiter – gerade im unteren Mittelstand – gibt, die weniger als 90.000 € verdienen.

» Region

Beispielsweise, wenn sie ihrem Beruf in Mecklenburg-Vorpommern nachgehen. Denn in Deutschland existiert ein recht ausgeprägtes geografisches Gehaltsgefälle. Auf die Region bezogen ist das Vertriebsleiter Gehalt zum einen in den großen Städten höher als im ländlichen Raum. Zum anderen kommt es auf das Bundesland an. Hessen, Baden-Württemberg und Bayern sind die Spitzenreiter mit einem ungefähren Bruttogehalt für den Head of Sales zwischen 118.000 € und 122.000 € pro Jahr. Im Norden und Osten von Deutschland fallen die Verdienstmöglichkeiten geringer aus. Die Gründe hierfür liegen unter anderem in der Infrastruktur, der Bevölkerungsdichte, der wirtschaftlichen Tradition und der dadurch bedingten Standortwahl von Unternehmen.

» Branche

Und auch von Branche zu Branche unterscheidet sich das Vertriebsleiter Gehalt. Es gibt Branchen, die dafür bekannt sind, dass sie ihrem Vertrieb generell überdurchschnittliche Gehälter zahlen. Dazu gehören unter anderem die Pharmaindustrie sowie das Banken- und Versicherungswesen. Hier können Vertriebsleiter ca. 130.00 € bzw. 126.000 € brutto im Jahr verdienen. Vertriebsleiter im Maschinenbau bringen es auf etwa 123.000 €. Im Bereich Logistik und Verkehr sind es ungefähr 103.000 €.*

» Berufserfahrung & Ausbildung

Vertriebsleiter brauchen Berufserfahrung. Selbst ein Startup wird vorzugsweise jemanden einstellen, der sich bereits in Vertrieb und Sales auskennt. Wie viele Jahre Erfahrung im Beruf es sein müssen, kann ebenfalls ganz verschieden sein. Die meisten Jobangebote nennen hier keine konkreten Zahlen, sondern es findet sich lediglich die Angabe »mehrere Jahre«. Es gibt also Interpretationsspielraum. Generell kann man aber davon ausgehen, dass das Gehalt im Vertrieb umso höher ausfallen wird, je mehr Erfahrung man mitbringt. Vertriebsleiter, die ihren Beruf bereits seit mehr als 9 Jahren ausüben, verdienen im Mittel knapp 115.000 €.

Genauso macht sich die eigene Ausbildung durchaus beim Bruttogehalt bemerkbar. Denn ein abgeschlossenes Hochschulstudium geht nicht selten mit einem besseren Verdienst einher. Das ist allerdings nicht zwingend der Fall, weil man im Vertrieb durch Weiterbildungen und Trainings vieles wettmachen kann.

» Variable Vergütungsmodelle

Noch ein Faktor, der sich auf das Bruttogehalt eines Vertriebsleiters auswirkt, ist die im Vertrieb übliche variable Vergütung. Mitarbeiter im Sales bekommen in der Regel ein (manchmal recht niedriges) Fixgehalt, das durch erfolgsabhängige Boni aufgestockt wird. Somit hängt das Vertriebsleiter Gehalt unter anderem von der eigenen beruflichen Leistung ab. Daneben gewähren Unternehmen oftmals weitere Zusatzleistungen, wie Firmenwagen oder Betriebsrenten. Diese machen sich zwar nicht unmittelbar in klingender Münze bemerkbar, zählen aber trotzdem zu den variablen Gehaltsbestandteilen und beeinflussen damit das Bruttogehalt.

Realistischer Gehaltsvergleich beim Vertriebsleiter Gehalt schwer

Wer sich die Jobangebote für Vertriebsleiter anschaut, bemerkt schnell, dass bereits in der Bewerbung um die Angabe einer Gehaltsvorstellung gebeten wird. Das kann schon für Kopfzerbrechen sorgen. Welches Vertriebsleiter Gehalt ist für die ausgeschriebene Position realistisch? Unternehmen ihrerseits halten sich ja bekanntermaßen sehr bedeckt, wenn es um die Vergütung geht. Da liegt es nahe, zuerst einen Gehaltsvergleich anzustrengen. Die verschiedenen Portale bieten einen Überblick, dennoch sind die Angaben mit Vorsicht zu genießen. Wie dicht diese an der Wirklichkeit liegen, hängt von Datenbasis und Erhebungsmethode ab. Und beides ist – je nach Portal – durchaus verschieden. Dadurch lassen sich die Abweichungen erklären, doch eine Garantie für eine 100 %-ige Genauigkeit der Zahlen bekommt man eben nicht.

Fazit

Was man als Vertriebsleiter in Deutschland verdienen kann, wird durch ganz unterschiedliche Faktoren bestimmt. Die gilt es alle zu berücksichtigen, wenn man wissen will, wo man mit seinem Vertriebsleiter Gehalt liegt. Portale zum Gehaltsvergleich taugen nur bedingt, um den eigenen Marktwert richtig einschätzen zu können. Wer sich auf eines der Jobangebote bewerben möchte, sollte sich beim Gehaltswunsch nicht auf eine konkrete Summe festlegen, sondern eine Spanne wählen. Den Ausschlag bringt am Ende ohnehin meist die individuelle Gehaltsverhandlung.


Aktuelle Jobangebote gesucht?
➥ Zum Stellenmarkt:
Alle Vertriebsleiter Jobs


*Vertriebsleiter Gehaltsvergleich nach Branche laut gehaltsreporter.de

Gender-Hinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die geschlechtsspezifische Differenzierung nicht durchgehend, sondern meist das generische Maskulinum (z. B. „der Vertriebsassistent“). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten jedoch gleichermaßen für jedes Geschlecht und sollen keinerlei Benachteiligung darstellen. Die verkürzte Sprachform hat ausschließlich redaktionelle Gründe und ist wertfrei.

Beitragsbild: Adobe Stock |kentoh

Zurück