Karriere im Vertrieb

Berufseinstieg: BMW und Audi beliebt

BMW, Audi, Mercedes Benz: Wenn man Studenten fragt, wo sie nach ihrem Abschluss gerne arbeiten möchten, sind es diese drei Unternehmen, die man am häufigsten zur Antwort bekommt. Dies ist das Ergebnis einer Befragung unter 20.000 Studenten im Rahmen der Studienreihe „Fachkraft 2020“ von Studitemps und dem Department of Labour Economics der Maastricht University.

Autobauer bei Studenten am beliebtesten

Die Studenten wurden unter anderem nach ihrem Wunscharbeitgeber befragt, gleich fünf Autobauer landeten dabei unter den beliebtesten Unternehmen. So sehen ganze 26 Prozent ihren Berufseinstieg bei BMW, gefolgt von Audi mit 24 Prozent und Mercedes Benz mit 18 Prozent.

Immerhin noch 13 Prozent wünschen sich einen Einstieg bei Volkswagen, bei Porsche können sich 12 Prozent der Absolventen vorstellen, ihren ersten Job anzutreten.

Das Wunschgehalt in der Automobilindustrie

Bei vielen Studenten sind die Erwartungen hoch, wenn es um den Beginn ihrer Karriere in der Automobilindustrie geht – auch in puncto Gehalt. Das durchschnittliche Wunscheinstiegsgehalt von Studenten in der Automobilbranche liegt bei über 45.000 Euro brutto jährlich. Am meisten erhoffen sich die Befragten von Porsche (47.700 Euro), gefolgt von Mercedes-Benz (47.600 Euro), Audi (46.500 Euro) und BMW (43.300 Euro).

Diejenigen, die angaben, sich für eine Karriere in der Automobilbranche entscheiden zu wollen, blicken insgesamt positiv in die Zukunft. Nur 24 Prozent fürchten sich so etwa vor anfänglicher Arbeitslosigkeit, zudem rechnen diese Studenten insgesamt mit einer hohen Jobzufriedenheit, im Branchenranking erreichte die Automobilindustrie 7,48 von 10 Punkten und damit den dritten Platz.

Die Wunscharbeitgeber bei den Zulieferen

Für den Founder und Managing Director von Studitemps, Andreas Wels ist die Attraktivität deutscher Autobauer als Arbeitgeber ganz klar auf ihre Stellung als Schlüsselindustrie zurückzuführen. Dabei interessieren sich insbesondere Ingenieurwissenschaftler für einen Einstieg in der Automobilbranche, aber auch Wirtschaftswissenschaftler und Studenten der Informatik können sich ihren Einstieg hier besonders gut vorstellen.

Ermittelt wurden übrigens auch die Wunscharbeitgeber der Automobilzulieferer. Hier wird das Ranking angeführt durch Bosch. Ganze 34,2 Prozent der befragten Studenten gaben das Unternehmen als bevorzugten künftigen Arbeitgeber an. Mit etwas Abstand folgt Continental, immerhin noch von 20,5 als Wunscharbeitgeber genannt, gefolgt von ZF Friedrichshafen mit 8,4 Prozent, Brose (5,5 Prozent) und Schaeffler (4,8 Prozent).

11.08.2015

Vertrieb in der Automobilindustrie: Jobs mit Zukunft

Bild: RoadOver | flickr.com | CC by 2.0 | Ausschnitt

2017-01-10T15:39:47+00:00 24. Oktober 2016|Karriere im Vertrieb|