Sales Manager im Start-up: Aufgaben und Gehalt

Die Mitarbeit in einem jungen Unternehmen ist immer eine besondere Herausforderung. Ein bisschen Pioniergeist gehört dazu, wenn man als Sales Manager im Start-up die Entwicklung eines Unternehmens inklusive einer neuen Idee, eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung von Beginn an begleiten möchte.

Sales Manager im Start-up

Neukundenakquise und Bestandskundenbetreuung

Überzeugungskraft braucht ein Sales Manager zwar immer. In einem Start-up existieren jedoch andere Voraussetzungen als in einem traditionellen, etablierten Unternehmen. Daher gibt es meist sehr spezielle Anforderungen an Sales Manager im Start-up. Gerade in diesem Umfeld ist es besonders wichtig, dass es fachlich wie menschlich eben einfach passt.

Häufig werden hier Persönlichkeiten gesucht, die Freude daran haben, ihr Tätigkeitsfeld eigenständig aufzubauen. Eine der wichtigsten Aufgaben in diesem Zusammenhang ist meist die Neukundenakquise. Die erfolgt im ersten Schritt entweder telefonisch oder online im Innendienst. Aber auch persönlich im Außendienst.

Zuweilen ist der Sales Manager sowohl im Innen- als auch im Außendienst tätig, wobei er für den gesamten Prozess vom Erstkontakt bis hin zum Vertragsabschluss verantwortlich ist. Zusätzlich kann natürlich auch die Betreuung bereits bestehender Kunden in sein Aufgabengebiet fallen.

Marktbeobachtung und -analyse notwendig

Wichtig ist den jungen Unternehmen zudem oft, dass der zuständige Sales Manager eine schnelle Auffassungsgabe hat. Denn zu seinen Tätigkeiten zählt auch die Marktbeobachtung sowie –analyse. Das ist besonders wichtig. Denn so manches Start-up muss einen neuen Markt erschließen oder einen anderen „aufrollen“.

Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass es den Gründern bei der Einstellung weniger um die langjährige Erfahrung im Vertrieb geht. Sondern vielmehr um „Insider-Wissen“ und bestehende Kontakte aus der betreffenden Branche. Nicht selten vertritt der Sales Manager das Start-up auch auf Messen und Veranstaltungen.

Was verdient ein Sales Manager im Start-up?

In puncto Gehaltszusammensetzung unterscheidet sich ein Start-up meist nicht von etablierten Unternehmen. Daher besteht die Vergütung in der Regel auch aus einem festen Grundgehalt und einem variablen, leistungsbasierten Anteil. Oft abgerundet durch Benefits wie Tablet, Smartphone oder Gutscheinen.

Genau lässt sich die Höhe des durchschnittlichen Gehalts eines Sales Managers nicht nennen. Valide Daten sind leider Mangelware. Laut einer Umfrage des Portals Gründerszene unter Mitarbeitern bei Start-ups kann das Gehalt im Bereich Vertrieb und Marketing etwa zwischen 20.000 und 70.000 Euro betragen. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass alle Hierarchiestufen eingeschlossen sind. Vom Trainee im Vertrieb bis hin zum Vertriebsleiter. Aber auch, dass das Gehalt je nach Region (und bei Mann und Frau) unterschiedlich ausfällt.

18.05.2015

Siehe auch:

Was verdient man in einem Start-up?

Bild: StartupStockPhotos | pixabay.com

Zurück